Corona-Virus - Wichtige Mitteilung Teil 10



Liebe Vereinsmitglieder,

seit Anfang März hat die Corona-Pandemie das Handeln unseres MTV bestimmt und den gesamten Sportbetrieb,  unsere Verwaltung, die Spartenleitungen sowie den Vorstand vor enorme Herausforderungen gestellt.


Rückblickend betrachtet können wir sagen, dass wir die an uns gestellten Herausforderungen sehr gut bewältigt und auch breite Zustimmung und Unterstützung durch unsere Mitglieder erfahren haben. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Mit den einhergehenden Stufen der Lockerungen mussten wir aber leider auch feststellen, dass bei einigen wenigen Mitgliedern die Meinung vorherrschte, dass mit den eingesetzten Lockerungen bestehende Auflagen nicht mehr existent wären. Eigene Auffassungen über Regelungen und deren Umsetzung wurden dabei uneinsichtig vertreten, gesetzliche Vorgaben nicht beachtet und damit letztendlich auch das Gemeinwohl des Vereins gefährdet. Insofern ist unser MTV auch nur ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Trotzdem ist es uns mit entsprechenden Maßnahmen gelungen, die uns auferlegten gesetzlichen Vorgaben, trotz einzelner massiver Widerstände, vollumfänglich durchzusetzen.  

Eine unserer wesentlichen Entscheidungen Anfang März war, dass die satzungsmäßigen Rechte der Spartenleitungen vollständig an den geschäftsführenden Vorstand übertragen wurden. Nachdem nunmehr zahlreiche Lockerungen der Hygieneauflagen in Kraft getreten sind, hat der erweiterte Vorstand in seiner Sitzung am 16. Juni entschieden, dass die Verantwortung wieder an die Spartenleitungen übergeht. Dies bedeutet, dass ab sofort die jeweilige Spartenleitung für die Umsetzung, Aktualisierung und Einhaltung ihres Hygienekonzeptes verantwortlich ist. In der Sitzung am 16. Juni sind dabei die folgenden Regelungen, welche über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, für alle Sparten als weiterhin verbindlich erklärt worden:

  • Fiebermessung bei Kinder bis zum Alter von 14 Jahren
  • Duschen/Umkleiden im Sportheim bleiben weiterhin geschlossen


Durch diesen Übergang der Verantwortung werden wir die regelmäßige Informationsbereitstellung zur Corona-Pandemie mit dieser Mitteilung auch einstellen. Abschließend berichten wir noch für die nachstehend aufgeführten Themen sowie deren Umsetzungsstand:

1.    Sachstand Sportgaststätte
2.    Freigabe Fitnessraum
3.    Schulsporthallen

Zu 1: Sachstand Sportgaststätte:
Nach nochmaliger Überlegung sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Öffnung der Sportgaststätte unter Umsetzung der geltenden Regelungen wieder möglich ist. Wir planen eine Öffnung der Gaststätte ab Mitte Juli an 3 Tagen in der Woche. Dabei wird es allerdings nicht möglich sein, unseren Mitgliedern und Kunden den gewohnten Service bereitzustellen. Die beispielhaft aufgeführten Regelungen müssen beim Besuch unserer Sportgaststätte befolgt werden:

  • Keine Stehtische und Stehplätze – ausschließlich Sitzplätze
  • Thekenbereich wird gesperrt
  • Tische dürfen erst nach Freigabe durch das Personal benutzt werden
  • ………


Selbstverständlich ist für uns, dass durch unsere Besucher die allgemeinen Hygieneregelungen, wie z.B. Abstand halten, befolgt werden.
 

Zu 2: Freigabe Fitnessraum:
Ab Montag, den 22. Juni, steht der Fitnessraum unseren Nutzern wieder zur Verfügung. Dabei sind die folgenden Regelungen zu beachten:

  • Nutzung nur nach vorheriger Online-Reservierung
  • Begrenzung der Nutzer auf max. 2 Personen pro Trainingseinheit
  • Beginn des Training jeweils zur vollen Stunde
  • Zugang nur über den Außeneingang mittels Zahlencode
  • …………


Die detaillierten Informationen über die Buchung und den Ablauf der Anmeldung sind auf unserer Homepage zu finden. Ebenfalls steht unser Geschäftszimmer für Auskünfte während der Öffnungszeiten bereit.

Zu 3: Schulsporthallen:
Ganz aktuell haben wir die Hygienevorgaben der Samtgemeinde Isenbüttel erhalten. Es hat sich gezeigt, dass einige Punkte/Themen nur in einem Gespräch geklärt werden können. Zu diesem Zweck hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, welche zügig die offenen Fragen klären soll. Wir alle haben ein großes Interesse daran möglichst schnell wieder die Schulsporthallen zu nutzen. Wir wollen diesbezüglich aber nichts überstürzen, sondern mit einer hohen Verantwortung die Sache angehen und es richtig machen! Unsere betroffenen Mitglieder bitten wir also um ein wenig Geduld. Wir mussten schon so lange auf die Nutzung der Schulsporthallen verzichten, da sind 1-2 Wochen sicher für uns alle zu verkraften.


Liebe Vereinsmitglieder,
bei aller Freude über die uns nunmehr wieder zur Verfügung stehenden Möglichkeiten richten der Vorstand und die Spartenleitungen folgenden Appell an Euch:

Bitte beachtet alle die allgemein gültigen Hygienevorschriften, wie beispielsweise Abstand halten und Handdesinfektion. Das Virus ist nicht verschwunden und unser Verhalten trägt mit dazu bei, dass Situationen wie im Landkreis Gütersloh, bei uns nicht eintreten. Ein nochmaliges Herunterfahren unserer Sportangebote möchte sicher niemand noch einmal erleben. Vielen Dank.
 
Der Vorstand sowie alle Spartenleitungen wünschen Euch und Euren Familien alles Gute. Passt gut auch Euch auf.


Isenbüttel, den 19.06.2020






 

Login