Sportplakette des Bundespräsidenten für den MTV Isenbüttel

 

Am Mittwoch, den 5.11.2014, wurde dem MTV Isenbüttel e.V. im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung, im Rahmen eines Festaktes durch den Niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius, die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen.


Sie ist die höchste staatliche Auszeichnung für Sportverbände und -vereine in der Bundesrepublik Deutschland.
Die Plakette ist auf regionaler oder nationaler Ebene vorgesehen und würdigt die besonderen Verdienste um die Pflege und die Entwicklung des Sports. Diese Auszeichnung wird nur auf besonderen Antrag und unter Berücksichtigung außerordentlichen Engagements für die Allgemeinheit verliehen.


Dem gestellten Antrag im Rahmen des 100jährigen Bestehens des MTV Isenbüttel stimmte der Empfehlungsausschuss des Deutschen Olympischen Sportbundes zu. Innenminister Boris Pistorius übernahm vom Chef des Bundespräsidialamtes die Aufgabe der Verleihung und wies noch einmal ausdrücklich auf die Bedeutung dieser hochkarätigen Auszeichnung hin.


Der 1. Vorsitzende des MTV Isenbüttel Dierk Hickmann und Geschäftsführer Helmut Herrmann nahmen die Plakette von Innenminister Boris Pistorius entgegen. Der zeigt sich gut informiert über den MTV Isenbüttel und würdigte markante Meilensteine aus der Vergangenheit des Vereins. Er wünschte anschließend dem MTV Isenbüttel weiterhin viel Erfolg bei der Förderung des Sports in Niedersachsen.




 
Der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, MTVI Vorsitzender Dr. Dierk Hickmann und Geschäftsführer Helmut Herrmann (v.r.n.l.) nach der Verleihung


Die beiden Vorstandsmitglieder des MTV Isenbüttel zeigten sich stolz über die Ehrung ihres MTVI und betonten, dass diese Auszeichnung allen ehrenamtlich Tätigen des MTV Isenbüttel sowie den zahlreichen Übungsleitern und Unterstützern des MTV Isenbüttel zu verdanken ist. Sie sei zusätzlicher Ansporn, den Verein zu festigen und für die Zukunft fit zu machen.